Der Verein

Entstehung

Der Verein Transition Graz wurde 2014 gegründet, um die Grazer Stadtentwicklung und -gestaltung in Graz aktiv mit einem nachhaltigen Fokus mit zu definieren.
Es geht darum, Entwicklungen, Pläne und diverse Aktivitäten zu gestalten und neuen innovativen Lösungen für zukunftsfähige Lebensräume zu finden.

Der Fokus von Transition Graz liegt auf dem Konzipieren und Praktizieren von Bottom-up-Aktivitäten: Ausgehend vom Alltag der Menschen sollen neue Formen des Zusammenlebens in Einklang mit der Natur erprobt, erforscht und zugänglich gemacht werden.
Der Verein greift dabei auf die Idee der Transition Town bzw. Bewegung zurück. Die Transition-Idee gründet darauf, folgendes zu fördern:

– Lokal-/Regionalwirtschaft,
– Solidarität und gemeinschaftliches Miteinander
– sowie ökologische Nachhaltigkeit ohne fossile Rohstoffe.

Durch den Verein werden Projekte und Aktivitäten im Sinne der Transition-Idee entwickelt und durchgeführt. Unser Motto: Was wir können, wenn wir wollen!

Team

Das Team besteht aus motivierten Mitgliedern und vielen weiteren engagierten Personen. Dabei wird ein wesentlicher Teil der Arbeit durch Praktikannt*innen und Ehrenamtler*innen geleistet.

David Steinwender

Vorstandsvorsitzender
(ehrenamtlich) und
Projektangestellter

Koordination, Vorträge,
Begleitung von Bürger*innen-
beteiligungsprozessen

“Den gegenwärtigen Herausforderungen können wir nicht nur als Individuen begegnen, sondern nur solidarisch in Kooperation und Gemeinschaft – im Zusammenwirken über alle Bereiche und Ebenen.”

Johannes Grill

Vorstandsvorsitzender
und Stellvertreter

Projektentwicklung,
restart.world, restart.graz



“Gemeinsam ist alles möglich!”

Andrea Pavlovec-Meixner

Gründungsmitglied
und Rechnungsprüferin

Veranstaltungen
zu Urban Gardening,
Public Relations

“Gemeinsam können wir Graz verändern: Mehr Klimaschutz, mehr Grün, mehr Beteiligung!”

Nora Skrabania

Mitarbeiterin in der
Projektkoordination

Organisation,
Ausstellungsbetreuung,
“Klub der Kreativen”,
“Natural Urban Art”

“Transformation beginnt da, wo Fragen gestellt werden!”

Michaela Schneebacher

Projekt-
Mitarbeiterin

Wir beleben den
Triester Bauernmarkt!“,
Our Food – Our Future

“Reich ist, wer weiß, dass er genug hat.“ (Lao Tse)

Marlena Schöttl

Ehrenamtliche
Mitarbeiterin

Bloggen,
Kommunikation,
Mitarbeit
bei Veranstaltungen

“Bei Sorgen über die Klimakrise hilft es, lokal und gemeinsam konkrete Schritte in Richtung einer nachhaltigeren Gesellschaft zu gehen.”

Selina Schaar

Ehrenamtliche
Mitarbeiterin

Webbetreuung,
Mitarbeit
bei Veranstaltungen

“Für jedes Problem gibt es eine Lösung!”

Karte von Morgen