Transition Graz

Initiative

Transition Graz ist eine lokal in Graz agierende Transition Initiative.  Unser Ziel ist es, Bewusstsein zu schaffen, wie wir mit unseren Planeten umgehen und soweit die Alltagskultur zu verändern, damit wir in Einklang mit den planetarischen Grenzen leben können. Wir bemühen uns um lokale Lösungen in einer global vernetzten Welt. Dazu gehört die wichtige Frage: was können wir lokal regeln, und wo müssen wir auf höheren Skalen ansetzen. Als Vorbild dient uns die Transition-Bewegung.

Verein

Der Verein Transition Graz wurde 2014 gegründet, um Stadtentwicklung bzw. -gestaltung neu zu denken. Neu zu denken heißt dabei, bestehende Entwicklungen, Pläne und diverse Aktivitäten zu hinterfragen und mit neuen innovativen Lösungen neu zu denken. Der Hauptfokus liegt dabei auf bottom-up-Aktivitäten. Das heißt: ausgehend vom Alltag des Menschen, die in Graz sind, sollen neue Formen des Zusammenlebens in Einklang mit Mensch und Natur erprobt, erforscht und zugänglich gemacht werden. Der Verein greift dabei auf die Idee der Transition Town bzw. Bewegung zurück. Insofern unterstützt der Verein Einzelmenschen, Gruppen und Rechtspersonen darin, ihre Projekte und Aktivitäten im Sinne der Transition-Idee umzusetzen. Die Transition-Idee ist kurzgefasst: Lokal-/Regionalwirtschaft, Solidarität und gemeinschaftliches Miteinander sowie ökologische Nachhaltigkeit (ohne fossile Rohstoffe).

Der Vereinszweck laut Statut ist wie folgt (Stand: Juni 2018):

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Schaffung eines Forums bzw. einer Plattform, deren Ziel die Vermittlung, Vernetzung und Förderung von Menschen und deren Ressourcen ist. Themenschwerpunkte im Bereich nachhaltiger Stadtentwicklung sind sowohl auf sozialer, ökologischer, ökonomischer wie auch kultureller und technologischer Ebene zu finden. Kommunikation und Zusammenleben verschiedener Menschen soll angeregt und somit ein sensibleres Bewusstsein für Umwelt und Umfeld (Lebensraum) geschaffen werden. Prinzipielle Unterstützung und Förderung von Ideen, die an den Verein herangetragen werden und deren Inhalte dem Koordinationsteam nicht bedenklich erscheinen, soll durch den Verein erfolgen.

Transition Graz setzt sich für eine neue Zugangsweise ein, wie mit Ressourcen und Menschen in einer Stadt, aber auch bezogen auf das Umland und dessen Interaktionen umgegangen werden soll. Dabei wird Partizipation groß geschrieben.

Dabei fokussiert das Engagement sowohl auf Initiativen in Nachbarschaften wie auch auf die Vernetzung und den Erfahrungstausch von Initiativen im gesamten Stadtbereich und darüber hinaus. Das Zusammenbringen von Akteuren aus verschiedenen Richtungen (Kunst, Kultur, Bildung, Nachhaltigkeit, Technik, Soziales …) einerseits und Initiativen (Menschen, Organisationen, Vereine, Institutionen…) andererseits, sind das wesentliche Interesse des Vereines, um Projekte möglichst transparent und partizipativ durchzuführen.

Transition Graz strebt die Vernetzung und den Austausch mit anderen Initiativen auf verschiedenen Ebenen, lokal bis international, an, um Synergien und Austausch für die Gestaltung von Projekte zu entwickeln.

Transition Graz strebt Projekte an, die sowohl die individuelle Komponente (z.B. nachhaltiges Konsumverhalten) ansprechen, wie auch die Umsetzung jener Projekte, die den nachhaltigen Umgang mit vorhandenen Ressourcen fördern, sowohl auf sozialer wie auch auf ökologischer Ebene.

Unser Arbeitsfeld

Wir beschäftigen uns mit Informations- und Vernetzungsarbeit in Graz und darüber hinaus. Unsere derzeitigen Arbeitsschwerpunkte sind im Bereich Partizipation und Umweltbildung zu verschiedenen Themen: Ernährung, Mobilität, Energie, Wohnen, Kunst/Kultur, Grünraum uvm.

Alle Transition Graz Aktiven sind zudem in vielen anderen Bereichen tätig und versuchen die Ideen von Transition in ihre Arbeitspraxis und ihren Alltag zu integrieren. Die Auseinandersetzung mit Transition-Themen erfolgt bei uns sowohl theoretisch wie auch praktisch. Die Gruppe trifft sich regelmäßig zu Vernetzungstreffen im schubertNEST in der Vorklinik der Uni Graz..

Hast du Lust, mitzumachen? Dann schreib an info [et] transitiongraz.org